< >
meditationsweg
ladendorf
gestaltung und ausführungsüberwachung
eines einzigartigen weges
im weinviertel
in zusammenarbeit mit
heinz cibulka



bauherr:
marktgemeinde ladendorf,
bgm. othmar matzinger

eröffnet am
5. september 2009
projektbeschreibung
meditationsweg weinviertel
mit dem "meditationsweg", der von der schönen ortskirche auf eine anhöhe mit prächtiger aussicht auf die leiser berge führt, berührt der renommierte fotokünstler cibulka die kultur des weinviertels und seiner bewohner in vielfältiger weise:
mit 8 stationen, die an wiesen, weingärten und obstbäumen vorbeiführen, nimmt er das motiv der bildstöcke und wegkreuze auf, die für die gegend charakteristisch sind. die bildgedichte - vier gleich große farbfotografien werden in kleinem abstand neben- und untereinander angeordnet - erzählen vom zauber der gegend, von sanften hügeln, feldern und wolken, vom alltagsleben im weinviertel, von der arbeit und den feiertagen, von menschen, tieren, vom wetter.... jedes bildgedicht wird von einer zeile aus cibulkas berührender hommage an das weinviertel aus dem jahr 1975 begleitet. haselsträucher, wilde rosen und unkraut erweitern, neben text und bild, das wahrnehmungspotential dieser poetischen, prägnanten und höchst autentischen arbeit.
[zitat kuratorin dr. brigitte huck]

idee, gestaltung bilder und texte von heinz cibulka
mit textbeiträgen von dechant pischtiak

gestaltung und ausführungsüberwachung:
di rainer hammermüller (embacher architekten - stockerau)

gefördert durch land nö, abteilung "kunst im öffentlichen raum"
embacher architekten