< >
modehaus hofinger
st. johann
auftraggeber:
hofinger kg

zeitraum:
planungsbeginn mär 2003
baubeginn mai 2003
fertigstellung aug 2003


baukosten:
€ 250.000
projektbeschreibung
aufgabe:
realisierung von zwei getrennten ladeneinheiten im geschäftshaus hofinger an der pforte zum barocken zentrum.

lösung:
der bestehende gebäudekomplex wird längs geteilt und zusätzlich einseitig erweitert um die notwendigen ladenflächen zu realisieren. ein moderner, klarer baukörper bietet damit auf zwei geschossen zusätzlich raum für das modehaus hofinger. eine galerie und die neue erschließung schaffen hier eine großzügige raumatmosphäre. optimale präsentation und vielerlei aus- und einblicke ermöglichen die bodentiefen fensterflächen. ein durchlaufendes Vordach bietet nicht nur schutz bei schlechtem wetter sondern verbindet alt und neu. für ein harmonisches gesamtbild wurden die ausprägungen der bestehenden fassade aus den 70er Jahren wieder zurückgebaut.

facts:
geschäftshaus mit einer gesamtnutzfläche von ca. 503 m² incl. nebenflächen
nutzfläche (neu): 57 m²
grundstücksfläche: 1.232 m²
baukosten: € 250.000

besonderheiten:
galerie im verkaufsraum. kurze planungszeit.

auftraggeber:
hofinger kg
angelika und andreas schmied-hofinger
kaiserstraße 4
6380 st.johann in tirol

ansprechpartner:
herr schmied-hofinger

leistungen:
vorentwurf, entwurf, einreichung, ausführungsplanung, ausschreibung, künstlerische, technische und geschäftliche oberleitung, öba, interiordesign.
embacher architekten