Burlesco

Die Serie der Pulcinellen
7 von 7

Weg

embacher_01_burlesco_Weg_ 105x100cm_2020
Weg
105 x 100 | 2020

„Pulcinella wird, wie jeder Mensch, zu Recht angeklagt und verurteilt, weil er für alle seine Handlungen verantwortlich ist – auch für die Ahnungslosigkeit, mit der er sie gewählt hat. Und nicht nur seine Seele, auch sein Körper mit dem absurden doppelten Buckel und der unglaublichen Nase drückt den intelligiblen (nur intellektuell und nicht sinnlich wahrnehmbaren) Charakter aus, der die Grundlage seines Seins bildet. Mein Körper steht, wie Schopenhauer sagen wird, zum Willen in seiner Gesamtheit in derselben Beziehung, in der ein isolierter Akt meines Körpers (z.B. den Arm bewegen) zu einem isolierten Akt des Willens steht; denn die einzelnen Handlungen äußern, so Schopenhauer, denselben Willen, das heißt denselben intelligiblen Charakter, den der Körper mit einem Schlag in seinem Sein äußert, nur dass sie ihn nach und nach äußern. Dann ist aber auch der Körper theoretisch Gegenstand einer Verantwortung und einer Schuld, und die alte physiognomische Wissenschaft, nach der >der Körper eines jeden Lebewesens so ist wie sein Wille<, findet hier ihre Bestätigung und Existenzberechtigung.“

Giorgio Agamben

 

 

Scroll to Top